Sozialzentrum Pillerseetal

Das Wettbewerbskonzept sieht die Errichtung eines flachen, unaufdringlichen Baukörpers vor, der sich von Süden nach Norden erhöht, einen nach Westen orientierten Hof mit Blick zum Kaisergebirge einfasst und eine geschützt Zone erzeugt. Ziel war die Schaffung von ablesbaren Strukturen für den südseitigen Kindergarten, den ost/nordorientierten 2-geschoßigen Wohntrakt und den auf Hofebene situierten Allgemeintrakt.
Der Haupteingang befindet sich in Ebene1 mit ebenerdiger Erschließung der Gruppenräume incl. Spielplatz.
2-hüftig organisierter Wohntrakt mit Mittelzone, Belichtung über Wohnküchen und verglaste Stiegenhäuser.

Funktionen

Das Sozialzentrum wird in der mittleren Ebene von Süden erschlossen, die vertikale Erschließung erfolgt über 2 Treppenanlagen incl. Lifte getrennt nach Brandabschnitten.
In den 2 Obergeschossen befinden sich die Wohnbereiche, eine Erweiterung ist durch eine Aufstockung des Nordtraktes angedacht. Der öffentliche Bereich wird über die gemeinsam genutzte Treppe bzw. über Lift erreicht und öffnet sich zum westseitig orientierten Garten.
Nordseitig erfolgt die die ebenerdige, überdachte Zulieferung für Küche, Rettung etc. mit zusätzlichen Mitarbeiterparkplätzen. Dieser Lieferanteneingang kann auch als Vereinszugang genützt werden.
Die Gruppenräume des Kindergartens sind sowohl von Süden über die Galerien als auch von Norden belichtet und vom Hof durch die Glasfassade gut einsehbar. Der Spielplatz ist lärmgeschützt im Süden situiert.
Das Gebäude ist behindertengerecht erschlossen, die Fahrspuren sind mit einer Neigung von 6% ausgeführt. Die Parkplätze im Süden können optional überdacht ausgeführt werden.

Scroll Up