Veranstaltungszentrum Zirl

Ausrichtung des Platzes nach Westen

Strukturierung der Baumasse durch drei unterschiedlichen Nutzungen zugeordnete Baukörper und Einfassung des Platzes

Akustische Abschirmung zu den umgebenden Wohngebieten und von der Bahnhofstraße

Direkter, barrierefreier  Zugang von Bahnhofstraße und Morigglgasse

Funktionen

Die Erschliessung des VAZ erfolgt ebenerdig direkt über den Platz und das Foyer, das im Süden um den Mehrzweckraum vergrößert werden kann(schalldämmende mobile Trennwand).

In dieser Ebene sind auch der teilbare Saal mit beidseitig bespielbarer Bühne und Nebenräume sowie die Küche situiert, die alle Veranstaltungsräume und auch den Platz  bedienen kann. Zulieferung, Lagerräume ,Probebühne,Garderoben und WC sind im behindertengerecht erschlossenen Untergeschoss gelegen, hier befindet sich auch der Zugang von der durch die Hanglage gut belichteten und belüfteten Tiefgarage, die erforderliche Schleuse ist als Raucherbereich konzipiert. Die Verwaltungs-und Technikräume sind im 1.OG neben der Bühne vorgesehen.

Das Vereinsgebäude auf der gegenüberlegenden nördlichen Seite des Platzes ist als diffuse,zum Teil absorbierende Schallschutzwand geplant, im Untergeschoss befindet sich das Schützenheim mit öffentlichen Toiletten, im Erdgeschoss die Räumlichkeiten des Alpenvereins und das nördlich zufahrbare KAT-Lager, im Obergeschoss sind zusätzliche unbeheizte Lagerflächen untergebracht. Bei Bedarf können diese mit einem Treppenlift erschlossen werden.

Zur Bahnhofstraße wird der Platz durch das prominent angeordnete Bankgebäude gefasst, im Obergeschoss sind Büroräumlichkeiten und eine Terrasse vorgesehen, die bei diversen öffentlichen und privaten Veranstaltungen als VIP-Bereich funktionieren kann.

Die nördlich orientierten Baukörper sind durch ein gemeinsames Flugdach verbunden , dieses erzeugt überdachte Bereiche  beim Stiegenhaus, auf der Terrasse und für Teile des Platzes , die sich für das Aufstellen von Markttischen und Fahrradabstellplätzen anbieten.

Zudem minimiert das Vordach den Ausbreitungswinkel des Schalles und ermöglicht die Installation von Projektionswänden und Beschallungsanlagen für Freiluftveranstaltungen.

Der Platz hat einen direkten Aufgang von der Tiefgarage, die Bespielung durch die Bühne wird mit einem versenkbaren Tor ermöglicht (alternativ mobile Trennwand), eine Erweiterungsfläche nach Westen ist möglich. Im Eingangsbereich des VAZ befindet sich ein überdachter Vorbereich, der auch als Raucherplatz genutzt werden kann.

Für den auf der Bahnhofstraße Vorbeieilenden sind Veranstaltungen wahrnehmbar, dem Publikum bietet sich ein vom Umgebungslärm abgeschirmter Veranstaltungsplatz.

Scroll Up